Mit Sicherheit zum Erfolg

kurslife

📞 02433/8887488

● Brandschuzhelfer/Evakuirungshelfer

Brandschutzhelfer


Rechtsgrundlagen:


‱ Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG):

§ 10 Abs. 2 „Erste Hilfe und sonstige Notfallmaßnahmen“

‱ UnfallverhĂŒtungsvorschrift:

„GrundsĂ€tze der PrĂ€vention“ (BGV/GUV-V A1) § 22 Abs. 2 „Notfallmaßnahmen“

‱ Technische Regeln fĂŒr ArbeitsstĂ€tten (ASR):

ASR A2.2 „Maßnahmen gegen BrĂ€nde“ Abschnitt 6.2 „Brandschutzhelfer“


RegelmĂ€ĂŸige Unterweisung:

Alle BeschĂ€ftigten mĂŒssen mindestens einmal jĂ€hrlich ĂŒber die in

ihrem Arbeitsbereich vorhandenen Brandgefahren und Brandschutzeinrichtungen

sowie das Verhalten im Gefahrenfall unterwiesen werden.

Neue Mitarbeiter sind im Rahmen der Erstunterweisung ĂŒber die wichtigsten betrieblichen Brandschutzaspekte zu informieren.

Alle Unterweisungen sind zu dokumentieren!


 


Allgemeine Informationen:


Der Arbeitgeber hat ca. 5% der Mitarbeiter (abhÀngig von der GefÀhrdungsbeurteilung) durch fachkundige

Unterweisung und praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen

vertraut zu machen und als Brandschutzhelfer zu benennen.


In der Ausbildung werden der sichere Umgang mit und der Einsatz von Feuerlöscheinrichtungen geschult, um EntstehungsbrÀnde ohne EigengefÀhrdung


zu löschen. Die Sicherstellung des selbstÀndigen Verlassens der Mitarbeiter ist ein wichtiger Punkt.


Bei betriebsspezifischen Besonderheiten gehen wir auch gerne auf diese ein.


Zum Ausbildungsinhalt gehören neben dem Vorbeugenden Brandschutz auch die Kenntnisse ĂŒber die betriebliche Brandschutzorganisation, die Funktions – und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen, die Gefahren durch BrĂ€nde sowie das Verhalten im Brandfall.


Unter Verwendung eines modernen gasbetriebenen Brandsimulators, lernen Sie und Ihr Personal den sicheren und effizienten Einsatz von Feuerlöschern.




Wir erstellen Ihnen gerne ein kostenloses und unverbindliches Angebot

Fotolia_41331486_L